Unsere News
direkt auf Facebook:



News

Fußball-Länderspiele im November (09/11/2017)

Die Länderspiele gegen England in London (am Freitag, 10.11.) und gegen Frankreich in Köln (am Dienstag, 14.11.) stellen die letzten beiden Programmpunkte der Fußball-Nationalmannschaft für 2017 dar. Als Teil des Teams hinter dem Team wie immer mit dabei: Hans-Dieter Hermann.


Abschluss und Neustart an der Trainerakademie Köln des DOSB (13/10/2017)

Während in der kommende Woche die Absolventen des DTS-21 verabschiedet werden, begrüßt Lothar Linz diese Woche als Dozent für Psychologie den neuen Kurs DTS-24 mit einer Einheit Teambildung und einem inspirierenden Vortrag von Hermann Weinbuch zum Modul „Trainerphilosophie“.

weiter


Fußball-WM-Qualifikation gegen Nordirland und Aserbaidschan (04/10/2017)

Nach wenigen Wochen Pause stehen schon die nächsten Länderspiele an. Das deutsche Team tritt am 5. Oktober gegen Nordirland und am 8. Oktober gegen Aserbaidschan an. Hans-Dieter Hermann begleitet das Team nun schon seit 12 Jahren und wird auch bei dieser Länderspielreise dabei sein.


Fußballl: WM-Qualifiaktionsspiele in Prag und Stuttgart (30/08/2017)

Die Fußball-Nationalmannschaft trifft sich nach dem erfolgreichen Confed-Cup zum ersten Mal wieder. Grund dafür sind die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele in Prag und Stuttgart. Ebenfalls vor Ort ist wie schon seit mittlerweile 13 Jahren unser Geschäftsführer Hans-Dieter Hermann um Spieler und Betreuer im psychologischen Bereich zu unterstützen.


Ausgewählte Publikationen

Eine vollständige Literaturliste schicken wir Ihnen gern auf Anfrage.

  • Mayer, J. (2015). Diagnose des Integrationsstatus zur Prävention psychischer Beschwerden bei ausländischen (Profi-)Fußballspielern. In M. Rosenberger (Hrsg.): vademecum rep:grid. Norderstedt: BoD.
  • Leber, J. (2015). Sportpsychologisches Coaching im Spitzensport. In M. Rosenberger (Hrsg.): vademecum rep:grid. Norderstedt: BoD.
  • Hermann, H.-D. & Mayer, J. (2014). Make them go. Was wir vom Coaching der Spitzensportler lernen können. Hamburg: Murmann.
  • Mayer, J. & Hermann, H.-D. (2014). Sportpsychologie im Nachwuchsfußball. Mentale Fertigkeiten entwickeln und trainieren. Münster: Philippka.
  • Linz, L. (2014): Erfolgreiches Teamcoaching (4. Auflage). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Linz, L. (2013): Zwischen Ohnmacht und Flow. Sportpsychologische Betreuung bei den Olympischen Spielen am Beispiel Beachvolleyball. Leistungssport 1/13, S. 33-35.
  • Mayer, J. (2013). Impulse aus der Sportpsychologie: Bewegung für die Zukunft der Führung? In S. Grote (Hrsg.): Die Zukunft der Führung (605-623). Heidelberg u.a.: Springer.
  • Mayer, J. (2013). Sportpsychologische Betreuung der Olympischen Spitzenverbände in der Vorbereitung und während der Olympischen Spiele. Leistungssport, 1, 43, 30-32.
  • Langusch, D. & Mayer, J. (2012). Gibt es den idealen Schlagmann? Zur Persönlichkeit von Schlagleuten im Rudern aus Sicht der differenziellen Psychologie. Leistungssport, 5, 42, 12-14.
  • Hermann, H.-D. & Mayer, J. (2012). Sportpsychologische Praxis im Fußball. In D. Beckmann-Waldenmeyer, J. Beckmann (Hrsg.) Handbuch sportpsychologischer Praxis. Balingen: Spitta.
  • Linz, L. (2012). Beachvolleyball. In D. Beckmann-Waldenmeyer, J. Beckmann (Hrsg.) Handbuch sportpsychologischer Praxis. Balingen: Spitta.
  • Kuhn, G., Hermann, H.-D. & Mayer, J. (2011). Stand der sportpsychologischen Betreuung im olympischen Spitzensport. Leistungssport, 41, 4, 50-53.
  • Linz, L. (2011). Tipps vom Sportpsychologen. In Heidemann, B.: Erfolg ist eine Frage der Haltung, S 41, 108, 160-161, 168, 223, 229-231. München: Ariston.
  • Mayer, J. & Hermann, H.-D. (2011). Mentales Training (2. vollständig überarbeitete Auflage). Heidelberg u. a.: Springer.
  • Hermann, H.-D. & Mayer, J. (2010). Mentalstrategien für den Alltag. Was wir von Leistungssportlern lernen können. Hamburg: Techniker Krankenkasse.
  • Hermann, H.-D. & Leber, T. (2010). Leistungsoptimierung im Kopf - Sportpsychologische Trainingstechniken zur Verbesserung leistungsrelevanter kognitiver Fertigkeiten. In H. Lange, L. Nordmann (Hrsg.). Spitzensport. Training - Ethik - Trainerbildung. Göttingen: Cuvillier. S. 97-112.
  • Hermann, H.-D. (2010). Psychologische Trainingsformen. In Deutscher Fußballbund (Hrsg.). DFB-Kongress 2010 - Aktuelle Wissenschaft für den Spitzenfußball. Münster: Philippka. S. 24-25.
  • Leber, T., Hermann, H.-D., Kuhn, G., Mayer, J. & Eberspächer, H. (2010). Wahrnehmung der Qualität der sportpsychologischen Arbeit aus Trainersicht. Leistungssport, 40(5), 15-18.
  • Mayer, J. (2010). Psychologische Aspekte in der Spielvorbereitung. In Deutscher Fußballbund (Hrsg.). DFB-Kongress 2010 - Aktuelle Wissenschaft für den Spitzenfußball. Münster: Philippka. S. 72-75.
  • Immenroth, M., Eberspächer, H. & Hermann, H.-D. (2008). Training kognitiver Fertigkeiten. In J. Beckmann & M. Kellmann (Hrsg.). Enzyklopädie der Psychologie, Serie: Sportpsychologie, Band: Anwendungsfelder der Sportpsychologie (S. 119-176). Göttingen: Hogrefe.
  • Linz, L. (2009): Erfolgreiches Teamcoaching (3. Auflage). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Linz, L. (2009). Sprecht miteinander. VolleyballMagazin, 7/2009, 17-19.
  • Mayer, J. & Linke, M. (2007). WOMAC-5. In Deutsche Rentenversicherung Bund. (Hrsg.). 16. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Gesund älter werden - mit Prävention nud Rehabilitation. DRV-Schriften Band 72 (123-124). Frankfurt: DRV.
  • Linz, L. (2006). What to say and how to say it. Success in soccer, 3/2006, 42-47.
  • Linz, L. & Hofmann, J. (2006). Auf den Punkt gebracht: Wie man im Sport entscheidende Situationen erfolgreich bewältigt. Leistungssport, 3/2006, 13-16.
  • Hermann, H.-D. (2006). Psychische Belastungsreaktionen im leistungsorientierten Fußball - Übersicht und Trainingsmöglichkeiten. Sportmedizin, 57(5), 138-141.
  • Linz, L. (2005): Der Angst Herr werden. Fußballtraining, 4/2005 , 22-24.
  • Linz, L. (2005). Wege aus der Krise. VolleyballMagazin, 2/2005 , 17-19.
  • Linz, L. (2005). Beachten Sie die psychische Reife! Fußballtraining, 9/2005 , 43-47.
  • Mayer, J., Bohn, J., Görlich, P., Eberspächer, H. (2005). Mentales Gehtraining - Wirksamkeit eines Therapieverfahrens in der Rehabilitation nach Hüftendoprothetik. Zeitschrift für Orthopädie, 143, 419-423.
  • Linz, L. (2004): Starke Teams sind nicht nur stark am Ball. Fußballtraining, 7/2004, 18-20.
  • Görlich, P., Mayer, J. (2003). Mentales Training in der Rehabilitation. Krankengymnastik 55 (11), 55-59.
  • Hermann, H.-D., Schmid, R.(2003). Reden wie die Profis. Die perfekte Rede im Beruf. Freiburg, Berlin, München: Haufe.
  • Hermann, H.-D., Mayer, J. (2003). Psychologische Aspekte in der orthopädisch-traumatologischen Rehabilitation nach Sportverletzungen. DVS-Informationen, 18 (1),8-12.
  • Linz L. & Poste, D. (2003): Verhaltenstraining im Badminton. Einfache Muster zur Lösung emotionaler Schwierigkeiten des Badmintonspielers in Training und Wettkampf. Badmintonsport, 3/2003, 16-17.
  • Mayer, J., Görlich, P., Eberspächer, H. (2003). Mentales Gehtraining - ein salutogenes Therapieverfahren für die Rehabilitation. Heidelberg u.a.: Springer.
  • Linz, L. & Salamon, G. (2002): Frühzeitige Entwicklung statt späterer Problemlösung - Ein Praxisbericht über die psychologischeFörderung von Nachwuchsfechtern. Leistungssport, 32 (2), 6-10.
  • Hermann, H.-D. (2001). Mediatoren und Modifikatoren der Belastungsreaktionen nach Sportverletzungen. Beiträge zu einem interdisziplinären Modell. Hamburg: Dr. Kovac.
  • Mayer, J. (2001). Mentales Training - ein salutogenes Therapieverfahren zur Bewegungsoptimierung. Hamburg: Dr. Kovac.